Angebote zu "Teile" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

01 0510 bei Saalfeld April 1980 1000 Teile Puzz...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: 01 0510 bei Saalfel 64x48 quer, Autor: Manfred Dietsch, Größe: 640x480 // 640 x 480 mm // quer, Gewicht: 1001 gr, Auflage: 1. Édition 2016, Kalenderjahr: 2017, Seiten: 2, Genre: Technologie, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Edition // Reise // und // Region // DDR // Deutsche // Reichsbahn // Zug // Dampflokomotiven // Verkehr // Schienenverkehr // Transport // Thüringen // Personenzüge // monochrom // Eisenbahn, Marke: Calvendo, Teile: 1000, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Rennsteiggeschichte(n)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte auf und um den Rennsteig ist spannend und vielschichtig. Oft mehr als der Betrachter vermuten mag. Teile davon belletristisch zu verarbeiten, um beim Leser das Interesse für die lokale Geschichte zu wecken, ist der Anspruch dieses Kurzgeschichtenbandes. Von kleinen Anekdoten, wie dem Gasthaus zum Roten Ochsen in Mehlis oder dem Einsiedler vom Blauen Stein, über regionalhistorische Figuren wie Julius von Plänckner, bis hin zur europäischen Geschichte, wie der Beteiligung August Neidhardt von Gneisenaus im ersten Gefecht des vierten Koalitionskrieges bei Saalfeld, alle sind sie mehr oder weniger eng mit dem Rennsteig verknüpft. Vieles lässt sich wissenschaftlich belegen, einiges ist jedoch nicht mehr genau rekonstruierbar und Teile auch frei erfunden. Jedoch sind alle Geschichten dieses Buches teilweise sehr lose, teilweise sehr eng an historische Fakten angelehnt. So bleibt es der Phantasie überlassen, ob die Geschichten so passiert sind und die Protagonisten so gehandelt haben. Vermutlich nicht. Doch lehrt uns die Erfahrung, dass die Geschichte manchmal spannender ist als jeder Roman und das macht das Ganze doch zu einer sehr romantischen Vorstellung.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Schriften und Lebenszeugnisse des Saalfelder Re...
78,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Caspar Aquila (Adler, 1488 – 1560), ein enger Mitarbeiter Martin Luthers und Freund Philipp Melanchthons, hat sich um die Einführung der Reformation im thüringischen Saalfeld grosse Verdienste erworben. In seinem bewegten Leben hat er, der aus Augsburg stammt, grosse Teile des deutschen Sprachgebiets kennengelernt. Das half ihm bei seinen oft schwierigen Aufgaben in Saalfeld, dessen erster Superintendent er 1527 wurde. Besonders die Erziehung junger Menschen lag ihm am Herzen. Seine Stellungnahme zum Interim brachte ihn auch mit der grossen Reichspolitik in Berührung. Ein weiteres Gebiet ist die Mitwirkung an der Bibelübersetzung Martin Luthers, der ihn wegen seiner gründlichen Hebräischkenntnisse schätzte. Die Textauswahl, die einen ersten Einblick in seine Arbeit vermitteln soll, zeigt ihn als Prediger, Katechet und sogar als Dichter von Kirchenliedern. Das Jahr 2010, in dem sich Aquilas Todestag zum 450. Male jährt, bietet willkommenen Anlass, sich dieses bedeutenden Mannes wieder zu erinnern. Caspar Aquila (or Adler, 1488-1560), a close collaborator with Martin Luther and friend of Melanchthon, earned great credit for bringing the Reformation to the Thuringian town of Saalfeld. Born in Augsburg, he got to know many parts of the German-speaking countries in the course of a busy life. This helped him in his often difficult task in Saalfeld, where he became the first church superintendent in 1527. The education of the young was a subject particularly close to his heart. His attitude to the Interim also brought him into contact with Imperial politics. A further area of activity was his collaboration on the translation of the Bible with Martin Luther, who admired his thorough knowledge of Hebrew. This selection of texts, intended to give an initial impression of Aquila’s work, shows him as preacher, catechist and even as a hymn-writer. 2010 will see the 450th anniversary of Aquila’s death, a welcome opportunity to remember this important figure.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Saale-Radwanderweg
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Radwanderführer teilt die rund 400 Kilometer lange Strecke in sechs Etappen ein. Die Etappen sind allerdings nur eine Empfehlung. Entlang des überwiegenden Teils der Strecke besteht eine gute Bahnanbindung. 33 Kartenblätter im Massstab 1:50.000 geben sowohl den Routenverlauf der ausgeschilderten Hauptroute als auch der empfehlenswerten Nebenrouten und Abstecher detailliert wieder. Jede Etappe ist ausführlich beschrieben, so dass man schon im Vorfeld einen Eindruck von der Wegbeschaffenheit und dem Schwierigkeitsgrad erhält. Neben der Streckenbeschreibung gibt es Informationen zur Geschichte der angrenzenden Orte und Naturdenkmale. Auf allen Seiten findet man leicht die in der Marginalspalte hervorgehobenen Adressen und Telefonnummern der Touristinformationen. Die praktische Spiralbindung macht den gut handhabbaren Reiseführer zum unentbehrlichen Begleiter für eine Radtour vom Norden Bayerns nach Sachsen-Anhalt. Die Saale, ein bedeutender linker Nebenfluss der Elbe, entspringt wie der Main im Fichtelgebirge. Genau genommen in 707 Metern Höhe am Nordwesthang des Grossen Waldsteins. Nach ungefähr 402 Kilometer langem Lauf ergiesst sich der Fluss bei der kleinen Stadt Barby in die Elbe. Auf ihrem Weg verbindet sie die Städte Hof, Saalfeld, Rudolstadt, Jena, Naumburg, Weissenfels, Merseburg, Halle und Bernburg. Die Burgen entlang der Saale sind ihr Erkennungsmerkmal. Manche von ihnen sind nur als Ruinen erhalten, andere wurde zu Schlössern umgebaut. Mit dem Saale-Radweg wurde 1994 der erste Fernradweg, die beiden Teile Deutschlands verbindend, eröffnet. In den fast 20 Jahren seines Bestehens hat er sich bezüglich der Oberflächen und des Verlaufs deutlich verbessert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Gedichte im 'Deutscher Sprache Ehrenkranz'
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Sprachpflege und Sprachkritik , Sprache: Deutsch, Abstract: Auf Anregung des ehemaligen Gymnasial-Oberlehrers Günther Saalfeld entstand in Zusammenarbeit mit dem Hochschulprofessor und Schriftführer des Allgemeinen Deutschen Sprachvereins (ADSV) Paul Pietsch der Deutscher Sprache Ehrenkranz, in dem ungefähr 250 Gedichte gesammelt wurden, die die deutsche Sprache zum Inhalt haben und im Zeitraum vom 9. bis 19. Jahrhundert entstanden sind. 1898 erschien das Büchlein in der Erstauflage im Verlag des ADSV und diente als Festgabe zur 10. Hauptversammlung des Vereins. Aufgrund der Zweiteilung des Buches in 'Ernstes' und 'Scherzhaftes' ist es auch gestattet, diese Arbeit in zwei Teile zu gliedern. Da die Gedichte nicht thematisch, sondern dem Erscheinungsdatum nach zusammengestellt wurden, bot es sich an, die 140 ernsten Gedichte, die im 19. Jahrhundert entstanden sind, nach Themengebiete zu ordnen. Dabei stellte sich heraus, dass sie sich nach fünf Gesichtspunkten einteilen lassen: 62 rühmen die Unübertroffenheit der deutschen Sprache, 29 loben ihren Klang, 14 verweisen auf das dichterische Erbe, das der Sprache innewohnt und 14 Gedichte drücken durch den Verweis auf die Kindheit die Vertrautheit, die sich in der Sprache befindet, aus. Schliesslich fordern 11 Gedichte ausdrücklich auf, den 'fremden Flitter' fahren zu lassen. Im ersten Teil möchte ich einige zentrale Aspekte, die in den hundertvierzig untersuchten Gedichten immer wieder thematisiert werden, an einzelnen Gedichten exemplarisch darstellen und miteinander vergleichen. Dabei wird auffallen, dass sich kein Gedicht nur einem einzigen Aspekt widmet. Vielmehr ist festzustellen, dass in jedem Gedicht mehrere Gedanken zum Ausdruck gebracht werden, die sich in ihrer Bedeutung und Vordringlichkeit für den jeweiligen Autor unterscheiden. Der zweite Teil der Arbeit widmet sich den Gedichten, die im 'scherzhaften' Teil des Buches abgedruckt wurden. Hier wird nur in knapper Form dargestellt, unter welchen Aspekten sich diese Gedichte zusammenstellen lassen. Es soll ein erster Eindruck vermittelt werden, wie in den Gedichten im Deutscher Sprache Ehrenkranz die Sprache empfunden und Kritik an ihrem Gebrauch geübt wird. Die dabei angesprochenen Gedichte befinden sich alle im Anhang.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Schriften und Lebenszeugnisse des Saalfelder Re...
67,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Caspar Aquila (Adler, 1488 – 1560), ein enger Mitarbeiter Martin Luthers und Freund Philipp Melanchthons, hat sich um die Einführung der Reformation im thüringischen Saalfeld große Verdienste erworben. In seinem bewegten Leben hat er, der aus Augsburg stammt, große Teile des deutschen Sprachgebiets kennengelernt. Das half ihm bei seinen oft schwierigen Aufgaben in Saalfeld, dessen erster Superintendent er 1527 wurde. Besonders die Erziehung junger Menschen lag ihm am Herzen. Seine Stellungnahme zum Interim brachte ihn auch mit der großen Reichspolitik in Berührung. Ein weiteres Gebiet ist die Mitwirkung an der Bibelübersetzung Martin Luthers, der ihn wegen seiner gründlichen Hebräischkenntnisse schätzte. Die Textauswahl, die einen ersten Einblick in seine Arbeit vermitteln soll, zeigt ihn als Prediger, Katechet und sogar als Dichter von Kirchenliedern. Das Jahr 2010, in dem sich Aquilas Todestag zum 450. Male jährt, bietet willkommenen Anlass, sich dieses bedeutenden Mannes wieder zu erinnern. Caspar Aquila (or Adler, 1488-1560), a close collaborator with Martin Luther and friend of Melanchthon, earned great credit for bringing the Reformation to the Thuringian town of Saalfeld. Born in Augsburg, he got to know many parts of the German-speaking countries in the course of a busy life. This helped him in his often difficult task in Saalfeld, where he became the first church superintendent in 1527. The education of the young was a subject particularly close to his heart. His attitude to the Interim also brought him into contact with Imperial politics. A further area of activity was his collaboration on the translation of the Bible with Martin Luther, who admired his thorough knowledge of Hebrew. This selection of texts, intended to give an initial impression of Aquila’s work, shows him as preacher, catechist and even as a hymn-writer. 2010 will see the 450th anniversary of Aquila’s death, a welcome opportunity to remember this important figure.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Saale-Radwanderweg
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Radwanderführer teilt die rund 400 Kilometer lange Strecke in sechs Etappen ein. Die Etappen sind allerdings nur eine Empfehlung. Entlang des überwiegenden Teils der Strecke besteht eine gute Bahnanbindung. 33 Kartenblätter im Maßstab 1:50.000 geben sowohl den Routenverlauf der ausgeschilderten Hauptroute als auch der empfehlenswerten Nebenrouten und Abstecher detailliert wieder. Jede Etappe ist ausführlich beschrieben, so dass man schon im Vorfeld einen Eindruck von der Wegbeschaffenheit und dem Schwierigkeitsgrad erhält. Neben der Streckenbeschreibung gibt es Informationen zur Geschichte der angrenzenden Orte und Naturdenkmale. Auf allen Seiten findet man leicht die in der Marginalspalte hervorgehobenen Adressen und Telefonnummern der Touristinformationen. Die praktische Spiralbindung macht den gut handhabbaren Reiseführer zum unentbehrlichen Begleiter für eine Radtour vom Norden Bayerns nach Sachsen-Anhalt. Die Saale, ein bedeutender linker Nebenfluss der Elbe, entspringt wie der Main im Fichtelgebirge. Genau genommen in 707 Metern Höhe am Nordwesthang des Großen Waldsteins. Nach ungefähr 402 Kilometer langem Lauf ergießt sich der Fluss bei der kleinen Stadt Barby in die Elbe. Auf ihrem Weg verbindet sie die Städte Hof, Saalfeld, Rudolstadt, Jena, Naumburg, Weißenfels, Merseburg, Halle und Bernburg. Die Burgen entlang der Saale sind ihr Erkennungsmerkmal. Manche von ihnen sind nur als Ruinen erhalten, andere wurde zu Schlössern umgebaut. Mit dem Saale-Radweg wurde 1994 der erste Fernradweg, die beiden Teile Deutschlands verbindend, eröffnet. In den fast 20 Jahren seines Bestehens hat er sich bezüglich der Oberflächen und des Verlaufs deutlich verbessert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Gedichte im 'Deutscher Sprache Ehrenkranz'
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Sprachpflege und Sprachkritik , Sprache: Deutsch, Abstract: Auf Anregung des ehemaligen Gymnasial-Oberlehrers Günther Saalfeld entstand in Zusammenarbeit mit dem Hochschulprofessor und Schriftführer des Allgemeinen Deutschen Sprachvereins (ADSV) Paul Pietsch der Deutscher Sprache Ehrenkranz, in dem ungefähr 250 Gedichte gesammelt wurden, die die deutsche Sprache zum Inhalt haben und im Zeitraum vom 9. bis 19. Jahrhundert entstanden sind. 1898 erschien das Büchlein in der Erstauflage im Verlag des ADSV und diente als Festgabe zur 10. Hauptversammlung des Vereins. Aufgrund der Zweiteilung des Buches in 'Ernstes' und 'Scherzhaftes' ist es auch gestattet, diese Arbeit in zwei Teile zu gliedern. Da die Gedichte nicht thematisch, sondern dem Erscheinungsdatum nach zusammengestellt wurden, bot es sich an, die 140 ernsten Gedichte, die im 19. Jahrhundert entstanden sind, nach Themengebiete zu ordnen. Dabei stellte sich heraus, dass sie sich nach fünf Gesichtspunkten einteilen lassen: 62 rühmen die Unübertroffenheit der deutschen Sprache, 29 loben ihren Klang, 14 verweisen auf das dichterische Erbe, das der Sprache innewohnt und 14 Gedichte drücken durch den Verweis auf die Kindheit die Vertrautheit, die sich in der Sprache befindet, aus. Schließlich fordern 11 Gedichte ausdrücklich auf, den 'fremden Flitter' fahren zu lassen. Im ersten Teil möchte ich einige zentrale Aspekte, die in den hundertvierzig untersuchten Gedichten immer wieder thematisiert werden, an einzelnen Gedichten exemplarisch darstellen und miteinander vergleichen. Dabei wird auffallen, dass sich kein Gedicht nur einem einzigen Aspekt widmet. Vielmehr ist festzustellen, dass in jedem Gedicht mehrere Gedanken zum Ausdruck gebracht werden, die sich in ihrer Bedeutung und Vordringlichkeit für den jeweiligen Autor unterscheiden. Der zweite Teil der Arbeit widmet sich den Gedichten, die im 'scherzhaften' Teil des Buches abgedruckt wurden. Hier wird nur in knapper Form dargestellt, unter welchen Aspekten sich diese Gedichte zusammenstellen lassen. Es soll ein erster Eindruck vermittelt werden, wie in den Gedichten im Deutscher Sprache Ehrenkranz die Sprache empfunden und Kritik an ihrem Gebrauch geübt wird. Die dabei angesprochenen Gedichte befinden sich alle im Anhang.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot